Wie fotografiert man eine Katze?


1992

1989

2002

1993
romeoschoss.jpg (20178 Byte)
Endlich... (2002)
  1. Nehmen Sie einen neuen Film aus der Schachtel und legen Sie ihn in Ihre Kamera ein.
  2. Befreien Sie die Filmschachtel aus den Klauen der Katze und werfen Sie sie in den Abfalleimer. Die Schachtel.
  3. Fischen Sie Ihre geschickte Jägerin aus dem Abfalleimer und bürsten Sie ihr den Kaffeesatz aus dem Fell.
  4. Wählen Sie einen passenden Hintergrund für das Foto.
  5. Montieren Sie die Kamera auf das Stativ und machen Sie sie aufnahmebereit.
  6. Suchen Sie Ihre Katze und nehmen Sie ihm den Objektivdeckel aus dem Maul.
  7. Setzen Sie die Katze auf den vorbereiteten Platz und gehen Sie zur Kamera.
  8. Vergessen Sie den Platz und kriechen Sie Ihrer Katze auf allen Vieren nach.
  9. Stellen Sie die Kamera mit einer Hand wieder ein und locken Sie Ihre Katze mit einem Leckerbissen in der anderen.
  10. Machen Sie ein Bild. Ups, was war das?
  11. Holen Sie ein Taschentuch und reinigen Sie die Linse von Nasen- und Tatzenabdrücken. Prüfen Sie, ob die Linse nicht zerkratzt ist.
  12. Nehmen Sie den Blitzwürfel aus dem Maul der Katze und werfen Sie ihn weg.
  13. Sperren Sie den Nachbarshund hinaus und kämmen sie die losen Fellflocken aus dem Fell Ihrer Katze. Empfehlen Sie dem Nachbarn, dem der Hund gehört, dass er die Nase seines Hundes lieber mit etwas Salbe behandeln sollte.
  14. Stellen Sie die Zeitschriften und die Obstschale zurück auf den Couchtisch.
  15. Leihen Sie sich bei einem anderen Nachbarn eine neue Kamera.
  16. Versuchen Sie, Ihrer Katze einen interessanten Ausdruck zu entlocken, indem Sie eine Spielzeugmaus über ihrem Kopf schwenken.
  17. Rücken Sie Ihre Brille wieder zurecht, verarzten Sie die Kratzer auf Ihrer Hand und ihrer Wange und holen Sie die Kamera unter dem Sofa hervor.
  18. Springen Sie rechtzeitig auf, nehmen Sie die Katze im Nacken und sagen: "Nein - das machst Du im Katzenklo!"
  19. Rufen Sie Ihren Partner, um beim Aufräumen zu helfen.
  20. Setzen Sie sich in einen bequemen Lehnstuhl und nehmen die schnurrende Katze auf ihren Schoß und philosophieren Sie darüber, wie Sie auf die Schnapsidee gekommen sind, eine gestellte Aufnahme von einer Katze machen zu wollen, wo sie doch wissen, dass sie nicht "Sitz" machen.
  21. Bitten sie ihren Partner, jetzt schnell ein Foto zu machen...

    Frei nach der englischen Version für Hunde von Beth & Phil Handrick, externer Link Wimsey Bulldogs

Mehr Fotos von Romeo und anderen Katzen gibt's in den interner Link Fotoalben!

 

Stefanie Wong und Michael Zehnpfennig. Copyright © 2002-2006. Alle Rechte vorbehalten.