Projekt für SchülerInnen: „Das Treibhausgas Methan“

Das Max-Planck-Institut für Chemie in Mainz empfängt bereits seit mehreren Jahren Gruppen von Schülerinnen und Schülern, und das mit starker, positiver Resonanz. Das Thema Umwelt und Atmosphäre eignet sich sehr gut, um junge Leute in einen Teilaspekt der Wissenschaft einzuführen, und wir möchten diese Chance nutzen. In den letzten Jahren haben wir unsere Kontakte intensiviert, parallel mit einer stark profilierten Öffentlichkeitsarbeit, und das Projekt „ Das Treibhausgas Methan“ spielt jetzt eine wichtige Rolle.

Um Interesse zu wecken, haben wir ein aktuelles Thema gewählt. Wir geben den Schülern durch Tätigkeiten im Labor bei intensiver Betreuung, kombiniert mit einer kurzen Vorlesung über die Hintergründe, einen Einblick in wissenschaftliches Arbeiten. „Methan“ ist auch deshalb das jetzige Projektthema, weil eine Doktorandin ihre Arbeit über Methanmessungen in der Antarktis geschrieben hat. Die Versuche, den weltweiten Anstieg des Methans (z.B. aus Mülldeponien) zu begrenzen, machen das Thema aktuell. In Deutschland wurden verschiedene Techniken entwickelt, um das Methan weiter zu verwenden, anstatt es einfach in die Atmosphäre entweichen zu lassen.

Das Projekt Methan ist am Max-Planck-Institut für Chemie in den letzten drei Jahren bereits mit ca. 15 Gruppen à 8-10 Schülerinnen und Schülern aus der Oberstufe durchgeführt worden. Das Projekt dauert etwa 4-6 Stunden (nach Absprache). Die kleine Anzahl von Teilnehmern und die Begleitung durch zwei Wissenschaftlerinnen des Instituts ermöglicht eine intensive Betreuung und Anleitung, und jeder hat selbst die Möglichkeit zu experimentieren. Der Anstoß, ein solches Projekt durchzuführen, kam vom Ada-Lovelace-Projekt ( http://www.uni-koblenz.de/~alp und http://www.uni-mainz.de/Organisationen/ALP/), das insbesondere Mädchen ermutigen will, sich für den Bereich Naturwissenschaften zu interessieren. Mittlerweile führen wir auch Projekttage für gemischte Gruppen durch.

Weitere Informationen, eine Kurzbeschreibung mit Bildern, sowie Bilder von den jeweils letzten 5 Projekttagen findet Ihr auf der Homepage des Max-Planck-Institut für Chemie im Abschnitt Das Treibhausgas Methan. Über die MPI Homepage findet Ihr auch zwei andere Schülerprojekte aus dem Bereich Geochemie, und über ALP Mainz und  ALP (gesamt) weitere Projekte in Mainz, bzw. Rheinland-Pfalz.

Einen anderen Ansatz für Schülerprojekte verfolgt das Projekt ESPERE (Environmental Science Published for Everybody Round the Earth), bei dem mit Hilfe von Schülern ein Web-Atlas rund um die Klima- und Umweltwissenschaften im Internet aufgebaut wird. 

Viel Spaß beim Schmökern - vielleicht sehen wir uns ja mal bei einem Projekttag?!

Stefanie Wong und Michael Zehnpfennig. Copyright © 2002-2006. Alle Rechte vorbehalten.